Ihr Nutzen bei guter Verteilung aller Luftionen

Atemgefühl: es wird leichter und frischer

Je mehr Luftionen wir einatmen, um so leichter fällt uns das Atmen und um so frischer fühlt sich die Luft an.

Luftfeuchtigkeit bildet sich gleichmäßig aus

An die Luft-Ionen lagern sich die Wassermoleküle an, die letztlich die Luftfeuchtigkeit ausmachen. Eine falsche Verteilung führt zu einer falschen Verteilung der Luftfeuchtigkeit. Eine günstige Situation entsteht für Menschen mit Atemwegsproblemen - oder für Menschen, die zuhause die Luft als zu trocken empfinden -, wenn die Luftfeuchtigkeit gleichmäßig im Raum verteilt ist.

Luftreinigung ist die Aufgabe der Luftionen

Darüber hinaus verbinden  sich auch die Schwebstoffe der Luft mit den Luft-Ionen und machen sie so unschädlich, denn die immer schwerer werdenden Teile treffen schließlich am Boden auf. Das sind: Viren, Bakterien, Pilzsporen, Pollen und der Feinstaub. Ein enormer Vorteil dann, wenn Infekte sich häufen oder um die Pollen- Problematik bei Bedarf zu lindern.

Stoffwechsel

Studien belegen, dass insbesondere der Hormon-Stoffwechsel vom Einatmen ausreichend vieler Luft-Ionen profitiert.
(siehe auch die Seite Studien dieser Homepage)

Eigenschaften der Schwingungen:  sie werden für Elektrosensible verträglich

In natürlich ionenhaltiger Luft sind die Schwingungen (Strahlen) der elektromagnetischen Felder und der Störzonen in einem de-polarisierten Zustand. Gemäß unseren Forschungen ist das der  Zustand, bei dem sich zwischen dem Mensch und seiner Umgebung keine Wechselwirkungen bilden. Darunter verstehen wir Wechselwirkungen z.B. zwischen Mensch und Wasserader oder Mensch und Gitternetzen. Polarisierte elektromagnetischen Felder betrifft das ebenfalls.

Oft wird auch der Begriff "Strahlung" verwendet.
Aus unserer Sicht meinen "Strahlen" und "polarisierte Schwingungen" das selbe

Leitungswasser schmeckt weicher

Ein Zusatzeffekt, wie er bei vielen Geräten zur Wasseroptimierung / Wasserenergetisierung auch eintritt ist der, dass das Wasser weicher schmeckt und von vielen Haustieren besser angenommen wird.
Darüber hinaus verbessern sich die Umgebungsbedingungen so, dass bei geeigneten Wetter- und Temperaturbedingungen sich wieder Eisblumen bilden können.