Für ein neues Lebensgefühl 

-  Kennen Sie die Abgeschlagenheit nach einem PC-Arbeitstag?

-  Empfinden Sie die Luft in großen Kaufhäusern als schwer oder gar stickig?
-  Sind Sie jemand der Fenster gleich beim Betreten der Wohnung aufmachen möchte?

-  Empfinden Sie die Luft im Haus als zu trocken?
-  Ist für Sie die Luft draußen angenehmer als im Haus?
-  Können Sie sich zu Hause nach der Arbeit kaum schnell und gut entspannen?
-  Haben Sie Symptome, die auch dem Elektrosmog zugeschrieben werden?
   -->Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel, Vibrier-Gefühl etc...<--

-  Gibt es bei Ihnen Schimmelstellen obwohl Sie ausreichend lüften?

-  Ist das Staubaufkommen in Ihrer Wohnung überdurchschnittlich hoch?

 

Für all das können auch Funk-Felder verantwortlich sein. 
Seit mehr als 15 Jahren wird ueber diese Thematik geforscht und inzwischen ist es möglich mit Messungen nachzuweisen, wie sich das Zusammenwirken von elektromagnetischen Feldern auf die Verteilung von Luftionen auswirken kann. In einer gesunden, strahlenfreien Umgebung sind die Luftionen gleichmässig im Raum verteilt. Unter der Wirkung von elektromagnetischen Feldern wird diese Verteilung gestört und die Ionen sammeln sich an der Wand, Dies geschieht so in geschlossenen Räumen, Vergleicht man nun die Luft in diesen geschlossenen Räumen, in denen die Ionen ungleichmässig verteilt sind mit der Luft z. Bsp. im Wald, im Gebirge, am Wasserfall oder am Meer, also überall dort, wo die Ionen noch ausreichend vorhanden und gleichmäßig verteilt sind, dann wird der Unterschied deutlich.

Dieser Unterschied kann sich darin ausdrücken, dass man:

  • Mehr Energie hat und weniger müde ist,
  • besser schläft,
  • „besser durchatmen kann“ und
  • die oben genannten Symptome verschwinden.

Elektromagnetische Felder verändern unsere Atemluft indem sie sich auf die Luftionen auswirken

Luftionen* werden insbesondere durch die Felder des Daten-Funks beeinflusst. Weil die Ionen  elektrisch geladenene Teilchen sind, werden sie durch das Zusammenwirken mehrerer Hochfrequenzfelder verdrängt. Die Luftionen haben jedoch wichtige Aufgaben, die für unser Wohlgefuehl essentiell sind. Sie können das aber nur leisten, wenn uns ausreichend viele davon umgeben und wenn sie richtig verteilt sind.

Die natürliche Funktion der Luft-Ionen kann sich nur bei gleichmäßiger Verteilung entfalten. Dann können Auswirkungen von Geopathie und Elektrosmog gar nicht erst entstehen.

 

Außerdem:

  • reinigen Luftionen die Atemluft
  • regulieren die Luftfeuchtigkeit.
  • und sorgen für das Frische-Gefühl

Sobald die Auswirkungen  der elektromagnetischen Felder beseitigt sind, werden entspanntes Durchatmen, Wohlfühlen, und Leichtigkeit im energiereichen Wohnklima präsent.

 

Dabei geht es nicht darum, mehr Luftionen im Raum zu ergänzen; vielmehr müssen die vorhandenen Luftionen wieder gleichmäßig verteilt sein. So bleibt ein natürliches Gleichgewicht erhalten.

Unser Team arbeitet an diesem Thema nunmehr seit über 15 Jahren erfolgreich.

Lernen Sie unser Produkt kennen

das die Luftionen wieder gleichmäßig überall in der Wohnung verteilt

Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.

gesünder wohnen

und frei atmen

mit dem Bioschwing-System

Elektrosmog erzeugt wirklich Smog

Luftreinigung ist eine der eigentlichen Aufgaben der Luftionen.
Da sie immer weniger werden, gelingt das oft nicht mehr auf natürliche Art.

 

Die Auswirkungen von Elektrosmog kann man oft nur an möglichen Symptomen erkennen und oft nur unzureichend darstellen.

 

Eine der sichtbarsten Auswirkungen von schlecht verteilten Luftionen durch elektromagnetische Felder ist die Feinstaubproblematik, mit der wir heute zunehmend konfrontiert sind.  Es ist leicht durch Messungen nachzuweisen, dass dort, wo dieFeinstaubbelastung hoch ist, die Luftionen ihrer Aufgabe die Luft zu reinigen nicht mehr nachkommen können.Wenn diese Partikel weniger werden, dann wird auch die Reinigungswirkung der Luftionen nachlassen.

Am Paradebeispiel Stuttgart kann man das folgendermassen erklären: An windstillen Tagen wird dort im Voraus Feinstaubalarm ausgegeben; Bei Windstille werden keine frischen Luftionen in den Kessel getragen, stattdessen werden die restlichen Luftionen aus dem Kessel hinausgetrieben. Die Ursache dafür ist die starke Zunahme elektromagnetischer Felder, im wesentlichen Handyfunk und WLAN.  In der Folge wird die Anlagerung von Feinstaub an den Luftionen mangelhaft und die kleinen Partikel bleiben in der Schwebe. Moos oder andere Pflanzenteppiche würden den Feinstaub dann effektiv binden können, wenn die Feinstaubpartikel sich an den Luftionen auch wirklich zusammenballen, also schwerer werden würden und hin zum Moosteppich absinken würden. Genau das wäre eine der natürlichen Aufgaben von Luftionen.

 

Im Übrigen messen wir in den letzten Jahren in einer deutlich wachsenden Anzahl an Häusern hohe Feinstaubwerte bei immer geringerer Luftionenkonzentrationen.

 

Ein Grundlagenwerk zur Forschung der Funktion der Luftionen entstand an der Uni Heidelberg von Dr. Andreas Varga:
"Grundlagen der Elektrobioklimatologie" (Verlag der Medizin Dr. Ewald Fischer)